zurück zur Künstlerkartei
2014 01 10 unhappy boy norbert ellinger 126x126px

Adam Ulen

Kurzbiografie:

Adam Ulen, geboren 1980 in Wien, studierte Germanistik und Volkskunde an der Leopold Franzens Universität Innsbruck und seit 2007 plastische Konzeptionen/Keramik an der Kunstuniversität Linz.

Seine Arbeiten erzählen vom Absurden. Mit diesem Begriff geht eine wichtige menschliche Eigenschaft einher: die Fähigkeit des Menschen Fragen zu stellen und sein Bedürfnis nach Antworten. Bleiben essentielle Fragen unbeantwortet, stellt sich ein Gefühl des Absurden und der Unsicherheit ein.

Dabei bedient er sich scheinbarer und tatsächlicher Hinweise und Indizien für eine mögliche Dechiffrierung, die aber zu vage bleiben, um als objektiver Beleg zu gelten. Auf  diese Weise hinterfragt er seinerseits die    menschlichen Strategien der Mustererkennung.

Kontakt:

adam@ulen.180r.com

Veranstaltungen bei raum-schiff:

NO LONGER EMPTY

Links:

zur Hompage

unhappy boy

2009/2010, Latex, Kleidung, Holz, PU-S
„Das Absurde kann jeden beliebigen Menschen an jeder beliebigen Straßenecke anspringen.“

(Albert Camus) Junger Sisyphos.